Trainer:in für Menschen mit Hund

24 Monate

Verhaltensexpert:in

36 Monate

Verhaltens- expert:in

36 Monate

Mensch-Hunde-Teams begleiten

Die etwas andere Ausbildung zur Hundetrainer:in oder Verhaltensexpert:in

Verhaltensexpertin Ausbildung
Du hast Lust mehr über Hunde zu erfahren und dein Wissen weiterzugeben?
Mit Menschen zu arbeiten und ihnen zur Seite zu stehen, ist genau dein Ding?
Ein abwechslungsreicher Beruf in dem du dich ganz wiederfinden kannst, wäre ein absoluter Traum für dich?
Dir liegt ein gewaltfreier, wertschätzender Umgang mit Menschen und Hunden am Herzen und du möchtest anderen als gutes Beispiel dienen?
Hast du gerade fleißig genickt?
Dann freue mich mich sehr, dass du hier bist.

Denn in meiner Ausbildung zur Hundetrainer:in oder Verhaltensexpert:in geht es genau darum:  

Eine neue Generation Hundetrainer:innen, die Mensch-Hund-Teams zur Seite stehen wollen um ihnen ein Leben fernab von Druck, Zwang und alten Zöpfen zu ermöglichen.

Eine neue Generation Hundetrainer:innen, die Mensch-Hund-Teams zur Seite stehen wollen um ihnen ein Leben fernab von Druck, Zwang und alten Zöpfen zu ermöglichen.

Du findest, dass der Mensch immer schuld und das Problem ist? Das Hunde einfach nur gehorsam sein müssen und bitte bloß nicht den eigenen Willen haben dürfen? Du willst selber der Guru für deine Kund:innen sein und sie von dir abhängig machen? Dann wirst du bei mir definitiv nicht glücklich.
Denn „Anders mit Hund“ heißt bedürfnisorientiertes Leben von beiden Seiten der Leine kombinieren und in Einklang bringen – idealerweise regelmäßig ohne Leine.
Hundetrainer:in oder Verhaltensexpert:in sein bedeutet für uns, Menschen anzuleiten zur besten Trainer:in für den eigenen Hund zu werden. Wir bestärken, ermutigen und regen zur Selbstwirksamkeit an!
Statt stupide Fachwissen zu büffeln, bringen wir Praxis und Theorie in den Zusammenhang – damit du handlungs- und methodenkompetent anleiten kannst.
Verhaltensexpertin Ausbildung

Wir wissen, wie oft das Problem mit dem eigenen Hund der Grund für eine Ausbildung ist, deswegen starten wir genau hier!

Wir wissen, wie oft das Problem mit dem eigenen Hund der Grund für eine Ausbildung ist, deswegen starten wir genau hier!

So startet deine Hundetrainerausbildung
Zu Beginn lernst du unsere Werkzeugkiste und das notwendige Basiswissen kennen. Du setzt mit deinem Hund um, optimierst euren Alltag und lebst dein Wissen. Du sammelst Erfahrungen und integrierst sie. Du kennst damit den Weg, den deine Kund:innen gehen und bist für sie ein lebendes Vorbild.
Im nächsten Schritt gehst du tiefer in das Fachwissen, wendest es auf verschiedene Mensch-Hunde-Teams an und erweiterst deine Perspektive. Dabei begleitest du gemeinsam mit mir und meinem Team aktuelle Kund:innen und lernst an Fallbeispiele.
Natürlich kommt auch die Theorie nicht zu kurz, denn Wissen ist das Fundament – angewandtes Wissen der Schlüssel!
Schritt für Schritt lernst du Menschen anzuleiten und die Werkzeuge und Übungen passend für unterschiedliche Mensch-Hunde-Gespanne umzubauen. Bei uns gibt es kein Training nach Konzept, sondern einen multifunktionalen Werkzeugkoffer!
Je sicherer du in der Anleitung wirst, desto mehr gehen wir auf deine Selbstständigkeit zu! Wir erarbeiten mit dir Kurs- und Stundenkonzepte, Unterrichtsmaterialien und Kundenkommunikation.

Du entscheidest, ob es hier für dich alleine weitergeht als „Hundetrainer:in“ für Mensch-Hunde-Teams, die es von Anfang an richtig machen wollen, neu auf dem Gebiet sind oder mit den kleinen und mittleren Sorgen zu kämpfen haben.

Oder, ob du tiefer gehst um Mensch-Hunde-Teams bei Verhaltensproblemen zu begleiten. Du also auch aktiv unterstützt, wenn die Probleme bereits da sind und eng mit Therapeuten, Tierärzten und anderen zusammenarbeiten willst. Dann schließt du die „Verhaltensexpertin“ einfach gleich an und hast das Komplettpaket – Deine Entscheidung!
So oder so. Wenn du willst, sind wir auch nach deiner Ausbildung für dich da und begleiten dich durch deine Tätigkeit als Mentorinnen, Ideengeberinnen und mit unseren Unterrichtsmaterialien, neuem Wissen sowie Fortbildungen. Die gemeinsame Mission und Reise muss nicht nach deiner Ausbildung enden. Du entscheidest, wie es wann weitergeht…

Schritt für Schritt lernst du Menschen anzuleiten und die Methoden und Übungen passend für unterschiedliche Mensch-Hunde-Gespanne zu gestalten. Bei uns gibt es kein Training nach Konzept, sondern einen multifunktionalen Werkzeugkoffer!

Starte jetzt mit  deiner Ausbildung

Verhaltensexpertin Ausbildung
Stell dir vor, du
lebst deinen Traumberuf und leitest Mensch-Hunde-Teams sicher an.
kannst anderen helfen, Lösungen für Probleme zu finden und sie wachsen und aufblühen sehen.
bist Teil eines starken, wertschätzenden Netzwerkes.
hast engen Austausch und Kontakt zu deinen Ausbilder:innen und Mentor:innen.
kannst immer weiter lernen.
machst deine Leidenschaft zum Beruf, sodass du auch davon leben kannst.
leitest die “etwas andere Hundeschule” mit Einzel- oder Kleingruppenstunden.
bietest nachhaltiges, gewaltfreies Training mit modernen Methoden und Techniken.
Klingt gut? Du fragst dich nur, wie wir das machen?

Als Hundetrainer:in begleiten wir dich 24 Monate, sodass du Mensch-Hunde-Teams in den gelassenen Alltag begleiten kannst. Als Verhaltensexpert:in 36 Monate, damit du Verhaltensprobleme lösen und Teams durch schwierige Situationen geleiten kannst.

Du lernst online über unsere Plattform aus Webinaren, Videos, Skripten und Workbooks.
Du begleitest unsere Onlinekurse mit unseren Kund:innen. Erst mit deinem Hund dann, in dem du uns auf die Finger schaust und dann in dem auch du anleitest.
In deinen Lerngruppen beginnst du Kolleg:innen zu unterstützen und anzuleiten, sodass ihr gemeinsam lernt.
In regelmäßigen Video-Calls diskutierst du mit uns die Inhalte, vernetzt Theorie und Praxis und bombardierst uns mit deinen Fragen.
Wir lieben Interaktion! Denn sie zeigt uns, dass du wach und da bist. Deine Fragen sind uns willkommen und wichtig.
Du greifst auf unsere Trainingsanleitungen und Konzepte, für Einzelstunden und Kleingruppenkurse zurück.
Du begleitest Online-Workshops und Trainingswochen, sowie Teams aus unseren Programmen und unsere Fälle Schritt für Schritt mit.
Und ja, wenn du magst und wir uns auch regional treffen können, darfst du auch hier teilnehmen – nur versprechen können wir da auf Grund der aktuellen Lage nichts. Doch, ob du uns glaubst oder nicht – Praxis geht super online!
Dein Weg in der Hundetrainerausbildung

Wir sind…

Wir sind…

Wir sind pragmatisch und praxisnah. Wir lieben Wissenschaft, die hinterfragt und angewendet wird. Deswegen triffst du in unserer Ausbildung renommierte Biolog:innen, Tierärztin:innen und andere Kolleg:innen als Wissensvermittler:innen.
Wir sind Menschen und wissen, wie wichtig Kommunikation ist: Deswegen beschränken wir uns nicht auf das Fachwissen um den Hund, sondern integrieren Coaching, Didaktik und Kommunikation.
Wir sind der festen Überzeugung, dass man als Hundetrainer:in oder Verhaltensexpertin nur nachhaltig arbeiten kann, wenn man selbst gut davon leben kann und zufrieden ist. Deswegen schauen wir auch auf deinen Weg in die Selbstständigkeit.
Wir sind der Meinung, dass gute Supervision und ein Netzwerk unbezahlbar sind, deswegen pflegen und fördern wir den interaktiven Austausch unserer Teilnehmer:innen über die Programme hinaus.

Starte jetzt mit  deiner Ausbildung

Anne Bucher Hundetrainerin

Hi, ich bin Anne

Hi, ich bin Anne.

Gründerin von Anders mit Hund!

Eigentlich wollte ich nie eine Hundetrainerausbildung machen, doch dann kam alles anders! Meine eigenen Hunde und unsere Pflegehunde stellten mich vor so große Herausforderungen, dass ich mehr wissen wollte. Ich las, besuchte Seminare und bildete mich fort. Mein Ziel: Eine bessere Hundehalterin zu werden und meinen Pflege- und Vermittlungshunden den bestmöglichen Start in ihre Zukunft zu verhelfen.
Doch ich wurde nicht glücklich. Das Wissen war immer nur punktuell. Unsystematisch und nicht strukturiert, es ging mir nicht tief genug! Also mache ich eine Ausbildung zur Hundetrainerin, eine Ausbildung in Sachen Nasenarbeit, eine in Sachen Physiotherapie und Osteopatie. Ich suchte mir mehr und mehr Menschen von denen ich lernen konnte, aus der Praxis, der Wissenschaft und aus dem Bereich der Mensch-Mensch-Kommunikation.
Mein Puzzle wurde immer vollständiger. Ich begann für Ausbildungsinstitute zu arbeiten, doch es war nicht mein Weg die Lehrpläne anderer umzusetzen. Ich beschloss meinen Weg zu gehen. Eine eigene Ausbildung anzubieten war da noch nicht der Plan…. Doch Pläne wachsen und die Fragen häuften sich. Also scharrte ich ein Team um mich und begann das eigene Konzept!

Mein Team und ich stehen dir über die Ausbildung zur Seite.

Mein Team und ich stehen dir über die Ausbildung zur Seite.

Inhaltlich und fachlich steht, neben mir, die gesamte Ausbildung Anja Landler (tierschutzqualifizierte Hundetrainerin, Ausbilderin für Therapiebegleithunde-Teams, ausgebildete Sozialarbeiterin für tiergestützte Settings und Equipment-Expertin) an deiner Seite.

Dazu bereichern Tierärztinnen, Biolog:innen, wie z.B. Dr. Sandra Foltin, und andere Expertinnen um Hund und Katze deine Inhalte. Ja, auch Katze! Warum? Weil sie dir im Training als Mitbewohner von Mensch-Hunde-Teams begegnen werden!

Dieses Wissen vermitteln wir dir:

Dieses Wissen vermitteln wir dir:

Natürlich bekommst du alles Wissen, das wir für eine gute Hundetrainer:in wichtig finden. Dazu gehört:

Gesundheitslehre und Anatomie
Ausdrucksverhalten
Stress, Frust, Konflikte erkennen
Erregung und Emotionen
Domestikation
Ontogenese
Lerntheorie und Trainingslehre
Verhaltensexpertin Ausbildung
Ethologie
Rassekunde
Kommunikation Mensch-Mensch
Training planen, gestalten und reflektieren
Bedürfnisse, Belohnungen, Beschäftigung
Verhalten analysieren, messen und verändern
Problemverhalten präventiv begegnen
Trainingsmethoden und Übungskoffer für den gelassenen Alltag
Leinenführung und Handling
Rückruf
Alleine bleiben
Verhaltensklassiker, wie Sitz, Touch, Platz
Aufmerksamkeitswechsel
Auto fahren
uvm.

Wenn du tiefer gehen willst, baut die Verhaltensexpert:in darauf auf

Wenn du tiefer gehen willst, baut die Verhaltensexpert:in darauf auf

Das Bearbeiten von Verhaltensproblemen, braucht nicht nur mehr Wissen, sondern auch weitere Methoden um den Menschen zu begleiten.

Deswegen widmen wir uns hier:
Coaching und Prozessbegleitung von Mensch zu Mensch
Umgang mit Konflikten in der Familie
funktionale Verhaltensanalyse
Genetik und andere Ursachen für Probleme
Schmerzen und Problemverhalten
Verhaltensexpertin Ausbildung
Klassiker der Probleme
Aggression, Aggressivität und zugehöriges Verhalten (von Ressourcenverteidigung bis Leinenaggression)
Angst und ihre Formen
Erregungsprobleme in Haus und Garten
Erregungsprobleme in der Umwelt
Frustration und ihre Konsequenzen, von exzessivem bis stereotypem Verhalten
Trennungsstress
Zusammenarbeit mit (Verhaltens-) medizinern und Therapeuten
Beurteilung von bisherigen Maßnahme
Damit du lernst diese Fälle aktiv zu begleiten empfehlen wir dir nach dem Ausbildungsteil zur Hundetrainer:in bereits aktiv mit deiner Hundeschule bzw. Hundetraining zu starten. Natürlich begleitest du aber auch mit uns frische Fälle und arbeitest an Fallbeispielen aus unserer Praxis der Vergangenheit.

Die beiden Ausbildungen

Die beiden Ausbildungen

Was ist denn der Unterschied?

Trainer:in für Menschen mit Hund

24 Monate

 Deine Investition

4200,- €
oder
24 Raten zu 202,- €

Du begleitest Mensch & Hund durch den Alltag, vom Einzug/Welpenalter bis zum Senior.

Du bietest Stunden, Kurse zu den Alltagsthemen von Alleine bleiben bis Rückruf.

Du leitest Menschen im Training sicher an.

Verhaltensexpert:in

36 Monate

Verhaltens- expert:in

36 Monate

 Deine Investition

5900,- €
oder
36 Raten zu 196,- €

Beinhaltet „Trainer:in für Menschen mit Hund“

Du begleitest Mensch-Hund-Teams aus Krisensituationen heraus, von Trennungsstress bis zu extremen Jagdverhalten.

Du löst aktiv Probleme mit Mensch-Hund-Teams.

Du begleitest Verhaltenstherapie.

Du coachst Menschen, deren Hunde Problemverhalten zeigen.

FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wieviel Zeit muss ich investieren?
Wir empfehlen dir 6-8 Stunden die Woche einzuplanen, wenn du in der Regelzeit fertig werden willst. In der Zeit ist das Training mit deinem Hund, der Austausch und die Aufgaben enthalten.
Wann finden die Termine statt?
Unsere Calls finden an unterschiedlichen Tagen statt, sodass jede:r mal dabei sein kann. Dabei wechseln wir zwischen Vor- und Nachmittag bzw. Abend und unter der Woche und am Wochenende. Die Online-Lerninhalte stehen dir immer zur Verfügung.
Was, wenn ich mal nicht kann?
Die Calls werden aufgezeichnet, du kannst sie dir auch bequem im Nachhinein ansehen. Alle Webinare und inhaltlichen Videos werden nach und nach freigeschaltet und stehen dir dann den Rest der Ausbildung zur Verfügung. Alle Calls sind bis zum Ende des Folgemonats freigeschaltet.
Wie kann ich bezahlen?

Du kannst in Einmalzahlung oder monatlichen Raten bezahlen. Wenn du dir eine andere Variante wünschst, schicke uns deinen Vorschlag an support@annebucher.com

Was, wenn ich pausieren muss?
Kein Problem – du meldest dich bei uns ab und kannst die Ausbildung zur Trainer:in um bis zu 6 Monate kostenfrei verlängern/unterbrechen. Bei der Verhaltensexpert:in sind es sogar bis zu 12 Monate. Wichtig ist, dass du dich im Vorfeld bei uns meldest.
Was, wenn es mir doch nicht gefällt?
Du hast in den ersten 14 Tagen die Möglichkeit jederzeit kostenfrei von deiner Buchung zurück zu treten. Ganz ohne Begründung. Du sendest uns einfach eine Mail und machst von deinem Widerrufsrecht gebrauch.
Kann ich auch erstmal mit etwas Kleinerem starten?

Klar, du kannst mit “Ein echtes Team” starten und dann upgraden. Wenn du das binnen der ersten vier Monate machst, hast du keinen zeitlichen Mehraufwand. Klar, du kannst mit “Ein echtes Team” starten und dann upgraden. Wenn du das binnen der ersten vier Monate machst, hast du keinen zeitlichen Mehraufwand. Klar, du kannst mit “Ein echtes Team” starten und dann upgraden. Wenn du das binnen der ersten vier Monate machst, hast du keinen zeitlichen Mehraufwand.

Was, wenn ich keinen Hund habe?
Du benötigst ein Tier zum Arbeiten, das darf auch ein Pferd oder eine Katze sein, wenn du denkst, dass du dich gut eigenständig anpassen kannst. Wichtig ist uns, dass du die Lerninhalte in die Praxis umsetzt, das kann auch mit Hunden aus dem Tierheim oder aus deiner Betreuung sein.
Wird die Ausbildung anerkannt?
Wir bereiten dich ideal auf die Prüfung zur tierschutzqualifizierten Hundetrainer:in (Österreich) und den DOQ-Test vor. Außerdem stehen wir dir gerne zur Seite, wenn du die Prüfungsanforderungen deines Veterinäramtes kennst. Solange es in Deutschland keine einheitliche Regelung gibt, können wir eine Anerkennung durch das jeweilige Veterinäramt nicht zusagen. Sollte es zu einer bundeseinheitlichen Anerkennung kommen, sind wir gerne unterstützend an deiner Seite und gehen auch selber soweit wie möglich diesen Weg mit.
Begleitet ihr mich auch in die Selbstständigkeit?
Ja, wenn du das willst. Wir sind keine Gründungsberater und auch kennen uns auch mit den Fördermitteln nicht unbedingt aus. Doch wir stehen dir mit unseren Erfahrungen und Erkenntnissen gerne zur Seite. Wenn du nach deiner Ausbildung als Trainer:in für Menschen mit Hund mit der Verhaltensexpert:in weitermachst, stehen wir die darin auch als Mentorinnen für deine Fälle an der Seite.
Bin ich nach der Ausbildung auf mich gestellt?
Ganz wie du magst! Du kannst dich unserem Netzwerk anschließen und auf unsere Angebote und Fortbildungen zurückgreifen oder alleine weitergehen. Wir wünschen uns eine gemeinsame Zukunft als starkes Netzwerk mit wertschätzendem Austausch, wenn du lieber Einzelgänger:in bist, hast du jedoch keine Verpflichtung!

Ich habe noch weitere Fragen!

Ich habe noch weitere Fragen!

Wir sind gerne für dich da! Schreib uns einfach eine Mail an annebucher@annebucher.com oder buche hier dein kostenfreies Vorgespräch.